Teutoburger Wald auf abwechslungsreichen Rundwandertouren entdecken

Pfade, durch tiefe Wälder und über bunte Wiesen, dazu eine entspannende Ruhe. Aber auch außergewöhnliche Ziele wie die bis zu 35 Meter aufragenden Externsteine, das Hermannsdenkmal oder der Desenberg – ein erstarrter Basaltkegel: Der Teutoburger Wald, ist ein abwechslungsreiches Wanderrevier. Bei Outdoorfans besonders beliebt sind die Hermannshöhen, einer von 16 „Top Trails of Germany“. Auf ihnen verbinden sich der Hermannsweg und der Eggeweg zu einer Länge von gut 220 Kilometern. Daneben bieten viele unbekannte Routen Wanderern Gelegenheit, die verschiedenen Facetten des Teuto kennenzulernen.

 

Panoramaroute zum Viadukt

Einige Überraschungen hält etwa der Paderborner Höhenweg bereit. Der zertifizierte Qualitätswanderweg verläuft beiderseits des Beketals zwischen Neuenbeken und Altenbeken. Und wie der Name schon vermuten lässt, geizt die Panoramaroute nicht gerade mit Höhenmetern. Sie führt Wanderer durch Buchen- und Fichtenwälder, vorbei an Viehweiden und über den höchsten Punkt Paderborns. Weite Ausblicke – etwa auf Bad Lippspringe oder die Senne – ergeben sich da von selbst. Angst vor den Anstiegen muss aber niemand haben: Unterwegs finden sich Parkbänke und Picknickhütten, die zu einer Rast einladen. Abkürzungen sind ebenso möglich. Zu den Highlights am Wegesrand gehört der im 17. Jahrhundert angelegte Pestfriedhof und das „Kleine Viadukt“, das in 33 Metern Höhe das Tal der Dune überspannt. Eine Aussichtsplattform oberhalb der Brücke bietet einen großartigen Ausblick.

 

Dem Klima auf der Spur

Eine interessante Tour im Land des Hermann, bei der man viel über den Klimawandel und dessen Einfluss auf die Landschaft, auf Pflanzen, Tiere und den Menschen lernt, ist die KlimaErlebnisRoute Velmerstot. Entlang der Strecke rund um den höchsten Berg des Eggegebirges passieren die Wanderer nummerierte, liegende Kalksteine und Eichenstämme, die auf Klimaphänomene am Wegesrand hinweisen. Ein besonderer Höhepunkt auf der Tour: der 17 Meter hohe Eggeturm. Wer die Aussichtsplattform erklimmt, wird bei schönem Wetter mit einem weiten Blick über das Eggegebirge bis ins Sauerland belohnt.

 

Spaß für die ganze Familie

Die Flugkünste von Geiern und Falken oder bunte Papageien und andere exotische Vögel bestaunen: Die Tour „Die gefiederten Helden der Lüfte“ ist vor allem für Familien ein großer Spaß. Der elf Kilometer lange Rundweg auf den Höhen südlich von Detmold führt zur Adlerwarte Berlebeck und zum Vogelpark Heiligenkirchen. Diese und weitere Routenbeschreibungen mit Karten gibt es unter teutoburgerwald.de/wandern. (djd)

 

Planungshilfen für den Wanderurlaub

(djd). Die Wanderwege im Teutoburger Wald sind gut ausgeschildert und abwechslungsreich. Allein zehn Qualitätswege wurden vom Deutschen Wanderverband mit dem Gütesiegel „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet. Die Gastgeber sind auf Wanderer eingestellt und bieten einen guten Service. 24 Hotels und Pensionen sind als „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“ zertifiziert. Eine Übersicht zu den schönsten Zielen und Routen in der Ferienregion bietet der „Wanderplaner Teutoburger Wald“, der unter teutoburgerwald.de/prospekte heruntergeladen und bestellt werden kann. Alle Infos zu den über 600 Strecken, Sehenswertes, Gastronomie und Unterkünfte hält auch die interaktive Freizeitkarte „TEUTO_Navigator“ unter teutonavigator.com bereit.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.