Anti-Aging zum Trinken auf dem Vormarsch

Peelen, Reinigen, Cremen – Beautypflege von außen ist für die meisten Frauen selbstverständlich. „Aber auch von innen sollte die Haut gezielt versorgt werden, damit sie möglichst lange jung aussieht“, so Schönheitsexpertin Katja Schneider von Ratgeberzentrale.de. Deshalb sei Anti-Aging zum Trinken auf dem Vormarsch. Wichtig ist zunächst die Menge an Flüssigkeit – zwei Liter pro Tag werden empfohlen, damit alle Stoffwechselvorgänge im Körper optimal funktionieren, Giftstoffe ausgeschieden werden und die Haut genug Feuchtigkeit erhält.

 

Mineralwasser plus Kollagen-Peptide

Fehlt dem Körper Flüssigkeit, reduzieren sich die Wasserdepots in den Hautzellen. Die Haut wird trocken, schuppig und schlaff. Eine gute Quelle für die Versorgung mit Flüssigkeit ist hochwertiges Wasser, es liefert wichtige Mineralien für den Zellaufbau.  Beliebt sind zudem frische Smoothies aus Früchten, Gemüse und Blattsalaten. Sie werden im Mixer zu einem leckeren und erfrischenden Drink püriert. Die reichlich enthaltenen Vitamine und Antioxidantien können freie Radikale bekämpfen, welche die Hautalterung begünstigen.

 

Eine wertvolle Zutat für Beauty-Drinks ist zudem Kollagen. Durch den Alterungsprozess sowie Faktoren wie UV-Strahlung oder Rauchen wird das stützende Gerüst aus Kollagenfasern in den tieferen Hautschichten allmählich abgebaut.  Forschern ist es nun erstmals gelungen, trinkbare Kollagen-Peptide zu entwickeln, welche die körpereigene Produktion wieder anregen und damit die Ursache der Hautalterung angehen können. „Klinische Studien mit dem Prüfpräparat Elasten-Trinkampullen, das rezeptfrei in Apotheken erhältlich ist, haben gezeigt, dass bereits eine vierwöchige Kur positive Effekte auf die Hautfeuchtigkeit und die Hautelastizität hat“, so die Münsteraner Dermatologin Dr. med. Gerrit Schlippe.

 

Den Stoffwechsel ankurbeln

Schließlich darf ein echtes „In“-Getränk auf der Liste der Beauty-Elixiere nicht fehlen – der Matcha-Tee. Er wirkt nicht nur sanft anregend, sondern kann auch den Stoffwechsel ankurbeln und gilt als Fänger der hautschädigenden freien Radikalen(djd).

 

Warum Kollagen?

(djd). Junge und gesunde Haut besteht zu rund 80 Prozent aus Kollagen. Das Protein verleiht der Haut Struktur, Elastizität und Dichte, denn die ineinander greifenden Kollagenfasern bilden ein stützendes Gerüst. Dadurch können die Fasern Wasser optimal speichern. Etwa ab dem 25. Lebensjahr lässt die körpereigene Kollagenproduktion nach, was dazu führt, dass die Hautstrukturen zusammenfallen und Falten entstehen können. Unter elasten.de gibt es weitere Informationen.

 

………………………

 

Sie interessieren sich für Schönheit und Anti-Aging? Warum nicht einmal ins Auge fassen seinen bisherigen Lebensstil zu ändern. Es lohnt sich dem Problem auf den Grund zu gehen, statt immer nur an der Oberfläche herumzuwerken. Machen Sie sich selbst schlau und gehen Sie auf eine spannende Reise um einen Lebensstil zu entdecken mit dem man sich jünger fühlt und aussieht und der fitter, vitaler und freier macht. Sie können entscheiden wo es lang geht und wie es für Sie weitergeht. Es ist Ihre Zukunft.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.